cbd-chanvre-principale

10 Möglichkeiten, Hanf zu verwenden: eine vielseitige Pflanze

Hanf wird seit mehreren tausend Jahren von Menschen genutzt, täglich und in verschiedenen Bereichen. Es muss gesagt werden, dass der Mensch schon immer eine besondere Beziehung zu dieser Pflanze hatte, die als eine der ersten domestiziert wurde, in der Jungsteinzeit, wahrscheinlich in Asien. Hanf ist eine kultivierte Sorte der Art Cannabis Sativa L. aus der Familie der Cannabaceae. Anders als Cannabis, das wegen seiner psychotropen Wirkung verwendet wird, enthält Hanf praktisch kein THC, das Cannabinoid, das für den "Rausch" verantwortlich ist. Es enthält jedoch andere Cannabinoide wie CBD, das für seine zahlreichen therapeutischen Eigenschaften bekannt ist. Was sind die vielfältigen Eigenschaften der Hanfpflanze und wie kann man sie nutzen?

Hanf in Textilien

  • Hanf erlebt ein Comeback in der Bekleidung

Seit den späten 1950er Jahren und der Ära der Fast-Fashion ging der Trend bei Konfektionskleidung eher in Richtung synthetischer Materialien. Aufgrund der sich ändernden Einstellung in der Gesellschaft sind jedoch in letzter Zeit mehr verantwortungsbewusste Textilien aus Naturfasern in den Vordergrund getreten. Ethische Baumwolle, Leinen und Hanf sind wieder im Kommen. Ein Teil der Weltbevölkerung wünscht sich eine Rückkehr zu einer ökologischeren und nachhaltigeren Umwelt, Praxis und Kultur. Und man muss sagen, dass Hanf und seine besonderen Eigenschaften in dieser Hinsicht viel zu bieten haben. Kein Wunder, dass es so beliebt ist!

Ihre Faser ist nicht nur weicher, sondern auch wärmer als die meisten anderen Textilien. Außerdem ist Hanf wirksam gegen Feuchtigkeit und Hitze. Außerdem ist es antiallergisch und antibakteriell.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass die Herstellung von Hanfstücken ein anspruchsvolles Know-how und die Beherrschung des Prozesses von der Ernte bis zur Endverarbeitung erfordert.Die Schritte sind zahlreich, heikel und sorgfältig. Glücklicherweise gibt es inzwischen mehrere Unternehmen und Initiativen, die sich um die Verbesserung der Verarbeitungstechniken bemühen und dabei das überlieferte Know-how bewahren. Hanf bahnt sich langsam aber sicher seinen Weg auf den Textilmarkt.

  • Hartwaren und Haushaltswäsche

Hanf kann also für Kleidung, aber auch für Möbel und Kleinlederwaren, für Taschen und Schuhe; in Haushaltswäsche für Laken, Geschirrtücher und Handtücher oder sogar für Segel und Bootsseile verwendet werden. Seine Faser ist ebenso robust wie stark.

Hanf-Lebensmittel und -Getränke

  • Hanfsamen: ein Superfood .

Hanfsamen gelten heute als Superfood. Sie werden bereits in der Vogel- und Fischfütterung verwendet und sind auch für den Menschen von großem Interesse für die Ernährung. Hanfsamen, auch bekannt als "Hanfsamen", sind aufgrund ihres hohen Nährstoffgehalts (25 % Eiweiß, 30 % Kohlenhydrate und 15 % unlösliche Ballaststoffe), aber auch wegen ihres Kaliums, Magnesiums, Eisens, Zinks, Kalziums und ihrer Vitamine (Provitamin A mit starker antioxidativer Wirkung) ein sehr geschätztes Lebensmittel. Sie sind sehr kalorienreich, werden wegen ihres hohen Gehalts an Fettsäuren vom Typ Omega 3 und 6 als Ölsaaten eingestuft und eignen sich hervorragend für eine vegetarische oder vegane Ernährung.

Außerdem sind Hanfsamen billig, sogar in Bio-Qualität, denn sie kosten etwa 4 € für 250 Gramm und können je nach Bedarf roh, geschält oder sogar gekeimt gekauft werden. Und schließlich werden sie häufig in der Bäckerei oder Konditorei zum Verschönern von Kuchen, Brot und Pizzateig verwendet. Hanfsamen sind in vielen Fertigprodukten enthalten, denen sie ein wenig Knusprigkeit verleihen können. Sie haben auch weniger verarbeitete Produkte wie Hanföl, Butter, Mehl und Proteinpulver.

  • Heiße und kalte Hanfgetränke

Auf der Getränkeseite gibt es Infusionen, Tees und sogar Alkohole, die aus Hanf hergestellt werden.

Die Verwendung von Hanf in der Landwirtschaft

  • Phytoremediation

Hanf ist sehr nützlich für die Bioremediation, ein Verfahren zur Reinigung von Böden durch verschiedene natürliche Techniken, die sowohl umweltfreundlich als auch gesundheitsfördernd sind. Hanf hat nämlich die Fähigkeit, alle schädlichen Stoffe aus den Böden, auf denen die Pflanzen nicht mehr wachsen können, zu entwässern und abzutransportieren. Mit anderen Worten: Sie stellt kontaminierten Boden wieder her und macht ihn fruchtbar.

  • Hanf als Mulch und Einstreu

Hanfmulch wird insbesondere für den natürlichen Schutz von Plantagen verwendet und anreichert den Boden dank seiner Mineralien. Dieser Mulch wird durch einen Zerfaserungsprozess gewonnen, bei dem der Stängel mechanisch von den Fasern getrennt wird, was als "Chenevotte" bezeichnet wird. Anschließend wird es gereinigt, bevor es in Gemüsegärten und Höfen verwendet wird. Die Vorteile dieses organischen Mulchs sind, dass er nährt, schützt und die Feuchtigkeit im Boden hält. Dadurch wird die Wasserverdunstung reduziert und die Fläche bleibt länger kühl und feucht, was zu Einsparungen führt.

Außerdem ist der neutrale PH-Wert natürlich bodenfreundlich und hat eine ausgezeichnete Lebensdauer von 18 bis 36 Monaten, je nach Wetterbedingungen. Und schließlich sind Hanfmulche ästhetisch ansprechend und lassen sich daher leicht in die Gestaltung von Außen- und Innenräumen integrieren.

Mit Hanf kann man auch Vieh füttern. Genau das ist einer seiner großen Vorteile. Es soll sogar die Qualität des Haares, der Haare und der Hufe des Pferdes verbessern und das Immunsystem stärken.

  • Hanf-Bettwäsche

Schließlich ist Hanf in Form von Einstreu sehr praktisch, denn er verursacht keinen Staub, ist extrem saugfähig und ungiftig, so sehr, dass er für kleine Haustiere wie Kaninchen empfohlen wird.

Hanf für Gesundheit, Wellness und Schönheit

  • Cannabinoide gegen bestimmte Krankheiten und Leiden

Aus der Hanfpflanze stammen verschiedene Cannabinoide, die Molekülen mit der Fähigkeit entsprechen, mit Zellen in unserem Körper und über unser Endocannabinoid-System (ECS) zu interagieren. Die beiden bisher am häufigsten vorkommenden und bekannten Moleküle sind THC (ein psychotropes Molekül) und CBD (ein Molekül ohne psychoaktive Wirkungen), und wir beginnen langsam, CBG zu zähmen. Auf jeden Fall können zum Beispiel Menschen mit Krebs von bestimmten medizinischen Behandlungen auf Basis von Hanf und CBD profitieren.

  • Hanf für Kosmetika...

Haar-Seren, nährende Balsame, Masken gegen Haarausfall, Glanz- und Reparaturshampoo, Entwirrer usw. Hanf ist ein echter Verbündeter, wenn es um das Aussehen geht. Durch die Bekämpfung von Hautentzündungen, Ekzemen und Akne kann Hanf Ihnen helfen, viele der kleinen Sorgen zu überwinden, die Ihr tägliches Leben beeinträchtigen. Hanföl beruhigt gereizte Kopfhaut und verhindert Schuppenbildung. Es liegt an Ihnen, kreativ zu werden und es mit anderen Pflanzenölen zu kombinieren, um echte Beauty-Cocktails zu kreieren.

  • ...und Make-up!"

Der Markt für Make-up entwickelt sich langsam, aber Hanf findet sich bereits in Lippenbalsam, Lippenstift und Gloss sowie in einer ganzen Reihe anderer Produkte wie Concealer, Teintgrundierung usw. Mit Respekt für Ihre Haut entstehen echte Qualitätsprodukte, die Schönheit und Pflege miteinander verbinden.

Produkt erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Quantity
Weiter einkaufen
Mein Korb
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es befindet sich 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Produkte insgesamt :