Tinnitus und CBD

Kann CBD im Kampf gegen Tinnitus helfen?

Tinnitus-Betroffene werden täglich durch ein unangenehmes Klingeln in den Ohren belästigt. Leider betrifft dieser Zustand Millionen von Menschen auf der ganzen Welt, und es gibt noch kein Heilmittel oder eine medikamentöse Behandlung, die wirksam genug ist, um ihn loszuwerden. In den letzten Jahren haben einige Menschen damit begonnen, sich Cannabidiol (CBD) zuzuwenden, um Tinnitus zu bekämpfen und sich so von dem behindernden Klingeln zu befreien.

Laut den ersten wissenschaftlichen Studien, die zu diesem Thema durchgeführt wurden, könnte CBD bestimmte Symptome im Zusammenhang mit Tinnitus lindern. Durch die Interaktion mit dem Endocannabinoid-System, insbesondere mit den CB1- und CB2-Rezeptoren, könnte CBD Hörstörungen wie Tinnitus regulieren.

Im Moment basiert diese Hypothese nur auf Studien, die an Nagetieren durchgeführt wurden, aber die Ergebnisse sind dennoch vielversprechend. Da es keine medikamentöse Behandlung gibt, scheint CBD eine effektive, sanfte und natürliche Alternative zu sein, um dieses Problem zu beheben. In diesem Artikel erfahren Sie, wie CBD auf Tinnitus wirkt und wie Sie es konsumieren können, um diese Hörstörung zu bekämpfen.

acouphène CBD

Was ist Tinnitus?

Bevor wir über die positiven Auswirkungen von CBD auf Tinnitus sprechen, scheint es wichtig zu sein, dieses so weit verbreitete und doch so wenig verstandene Leiden in Worte zu fassen. Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass Tinnitus oft mit einer Schädigung des Innen- oder Mittelohrs zusammenhängt. Diese Läsionen können durch zu viel Schall oder Druck verursacht werden. Zum Beispiel:

  • zu laute Musik im Kopfhörer oder bei einem Konzert;
  • verwendung eines Presslufthammers oder einer Kettensäge im täglichen Leben;
  • fliegen oder Tauchen.

Tinnitus kann jedoch auch durch ein zugrunde liegendes Gesundheitsproblem verursacht werden, wie z. B.:

  • stress, Ängste und Depressionen;
  • bluthochdruck;
  • hoher Cholesterinspiegel;
  • sinus- oder Ohrinfektionen;
  • autoimmunerkrankung;
  • kardiovaskuläre Erkrankungen;
  • ein Tumor am Nerv des Hörers.

Was auch immer die Ursache ist, Tinnitus ist ein inneres Brummgeräusch, das kontinuierlich oder intermittierend sein kann. Dieses Klingeln kann in einem oder beiden Ohren auftreten. Einige Patienten beschreiben pfeifende, knallende, andere wiederum brüllende und stechende Geräusche. In manchen Fällen ist der Tinnitus das erste Anzeichen für einen Hörverlust.

Vor allem in ruhigen Momenten ist der Tinnitus am störendsten. Infolgedessen fällt es Tinnitus-Betroffenen meist sehr schwer, einzuschlafen und sich zu konzentrieren, da sie immer wieder durch das innere Rauschen gestört werden.

Leider gibt es noch keine Heilung für Tinnitus. Meistens versuchen Ärzte, das Gesundheitsproblem, das das Problem verursacht, zu behandeln, aber sie können den Tinnitus nicht direkt lindern. Infolgedessen müssen sich die Patienten daran gewöhnen, damit zu leben. Aber in den letzten Jahren ist therapeutisches Cannabis in größerem Umfang verfügbar geworden und bietet einen Hoffnungsschimmer für die Millionen von Menschen, die unter diesem Hörproblem leiden.

Was sind die Auswirkungen von CBD auf Tinnitus?

Dank der wissenschaftlichen Forschung wissen wir, dass CBD direkt mit dem Endocannabinoid-System interagiert, und zwar an den CB1- und CB2-Rezeptoren. Diese Rezeptoren spielen eine wichtige Rolle im HNO-System, insbesondere für das Hören und das Gleichgewicht. Indem es als Regulator wirkt, könnte CBD einige der Ursachen von Tinnitus lindern und so die Wurzel des Problems bekämpfen.

Im Moment hat noch keine Studie die Wirksamkeit von CBD zur Beseitigung von Tinnitus bewiesen. Auf der anderen Seite könnte es in der Lage sein, einige der Störungen, die Tinnitus verursachen, sowie einige der Symptome, die daraus resultieren, zu lindern.

Stress, Ängste und Depressionen

Tinnitus kann mit einem Mangel im Serotonin-System des Gehirns zusammenhängen, einem neurologischen Netzwerk, das Stress, Angst, Depression, aber auch Lernen und Konzentration reguliert. Wenn CBD die CB1- und CB2-Rezeptoren aktiviert, reguliert es auf natürliche Weise das Nervensystem und die Produktion von Serotonin. Dadurch werden Stress- und Angstzustände reduziert und ein Wohlgefühl erreicht. Angstzustände können eine Ursache und eine Folge von Tinnitus sein. Deshalb ist seine Anwendung sehr interessant, sowohl zur Vorbeugung als auch zur Heilung von Tinnitus.

Schlafstörungen

Die meisten Tinnitus-Betroffenen sind auch von Schlafstörungen betroffen, da das klingelnde Geräusch sie am Schlafen hindert. Schlafmangel erhöht den Stress und die Angst, das Klingeln verstärkt sich, und allmählich beginnt ein Teufelskreis. Wenn Sie unter Tinnitus und Schlaflosigkeit leiden, können Sie CBD einnehmen, um wieder einen ruhigen, tiefen und erholsamen Schlaf zu finden.

CBD contre les acouphènes

Wie kann man CBD zur Bekämpfung von Tinnitus einsetzen?

CBD gibt es in vielen verschiedenen Formen, daher ist es wichtig, ein Format und eine Dosierung zu wählen, die wirklich für Sie funktioniert. Um CBD auf gesunde Art und Weise und ohne Gefahr für Ihre Gesundheit zu konsumieren, haben Sie die Wahl zwischen dem oralen Weg, dem sublingualen Weg und der Inhalation.

Der orale Weg

Um CBD oral zu konsumieren, können Sie ein paar TropfenCBD-Öl in Ihre Speisen und Getränke geben. Sie können auch die Blüten oder Harze von CBD verwenden, sie zerbröseln und in Ihre kulinarischen Zubereitungen einarbeiten. Denken Sie immer daran, ein Fett hinzuzufügen, damit sich die Cannabinoide besser auflösen.

Der sublinguale Weg

Um CBD über den sublingualen Weg zu konsumieren, können Sie ein paar TropfenCBD-Öl oder CBD-Kristalle direkt unter die Zunge legen. Die Cannabinoide werden von Ihren Schleimhäuten aufgenommen und die entspannende Wirkung tritt nach einigen Minuten ein. Wenn Sie noch nie CBD verwendet haben, ist dies sicherlich der einfachste Weg, um zu beginnen.

Einatmen

Um CBD zu inhalieren, wird dringend empfohlen, einen hochwertigen Verdampfer zu verwenden und keinen Tabak zu benutzen. In der Tat ist der Vaporizer ein Zubehör, das es Ihnen ermöglicht, Blüten, Harze oder CBD-Wachs auf eine völlig gesunde Weise zu inhalieren. Wenn Sie sich für die Inhalation entscheiden, tritt die beruhigende Wirkung fast sofort ein.

Kann die Einnahme von CBD den Tinnitus verschlimmern?

Vor einigen Jahren zeigte eine wissenschaftliche Studie an Laborratten, dass CBD bei einigen Probanden den Tinnitus verschlimmern kann. Das heißt, die Studie wurde noch nie an Menschen durchgeführt. Obwohl wir noch nicht so weit sind, hat sich noch kein Konsument über eine Verschlechterung seines Zustandes aufgrund von CBD beschwert. Im Gegenteil, CBD ist im Allgemeinen sehr effektiv bei der Regulierung des Körpers, der Reduzierung von Stress und Angst, aber auch bei der Wiederherstellung der Schlafqualität.

Hat CBD einen psychologischen Effekt auf die Linderung von Tinnitus?

Bei einigen Patienten ist es tatsächlich möglich, dass CBD zum Teil einen psychologischen oder Placebo-Effekt hat. Als eine Substanz, die das Endocannabinoid-System reguliert, Stress beseitigt und zur Entspannung einlädt, haben viele Anwender ein Abklingen ihrer chronischen Schmerzen und Beschwerden erlebt, und das nicht nur im Zusammenhang mit Hörstörungen. Psychologisch und physisch trägt CBD zu Ihrer guten Gesundheit, Ihrem Glück und Ihrem Wohlbefinden bei.

Produkt erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Quantity
Weiter einkaufen
Mein Korb
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es befindet sich 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Produkte insgesamt :