Overseed image a? la une comp

Overseed sammelt 2,5 Millionen Euro für seine Forschung zu medizinischem Cannabis

Nachdem das Biotech-Start-up Overseed von der ANSM die erste F&E-Lizenz für Cannabis in Frankreich erhalten hatte, gab es am 30. November bekannt, dass es 2,5 Millionen Euro von Business Angels für seine agronomische und genetische Forschung zu medizinischem Cannabis aufgebracht hatte. Das im Januar 2021 in Orléans gegründete Biotech-Unternehmen Overseed hat von der ANSM (Agence Nationale de Sécurité du Médicament) die erste französische Zulassung erhalten, die jemals ausgestellt wurde. Diese Genehmigung erlaubt es dem Unternehmen, eine Phase der genetischen und agronomischen Forschung und Entwicklung rund um Cannabis einzuleiten. Das französische Start-up-Unternehmen beschloss daraufhin, eine Kapitalerhöhung in Höhe von 2,5 Millionen Euro abzuschließen, um die Finanzierung bis 2023 zu gewährleisten.

Medizinische Cannabisversuche: Frankreich antizipiert und plant den Nachwuchs

Diese Genehmigung soll das Ende des Experiments zur Behandlung mit medizinischem Cannabis vorwegnehmen, das seit März 2021 in Frankreich durchgeführt wird und bis 2023 dauern soll. Zur Erinnerung: Die Substanz wird verwendet, um Schmerzen zu lindern und die Lebensqualität von Patienten mit Neuropathie, Epilepsie und Multipler Sklerose zu verbessern oder um ihre Chemotherapie- oder Palliativbehandlung zu lindern. Da die Herstellung von therapeutischem Cannabis in Frankreich jedoch noch verboten ist, werden die Produkte, die bei diesen Patienten verwendet werden, alle importiert.

Laut Hugues Péribère, Agraringenieur und Vorsitzender von Overseed, besteht das Ziel dieses Vorhabens darin, bis 2023 - wenn die französische Versuchsphase endet - Produkte in pharmazeutischer Qualität auf den Markt bringen zu können, wobei er auch hofft, dass die Produktion und die allgemeine Behandlung zu diesem Zeitpunkt erlaubt sein werden.

Anforderungen an die pharmazeutische Verwendung von Cannabis

Cannabisprodukte, die zu medizinischen Zwecken verwendet werden, müssen eine sehr genaue Zusammensetzung bestimmter Moleküle wie CBD oder THC aufweisen. Darüber hinaus ist eine hohe Stabilität der Pflanze erforderlich, um die Homogenität des Saatguts zu gewährleisten. In dieser Hinsicht wird sich die Forschung auch auf die Verarbeitung von Cannabisblüten zu Behandlungen in Form von Ölen oder getrockneten Blüten zur Inhalation konzentrieren. Dies ist ein heikler Prozess, da die Zusammensetzung des Produkts während des Trocknungs- oder Extraktionsprozesses nicht verändert werden darf. Overseed plant, die Extraktion an ein anonymes Speziallabor auszulagern.

Overseed ist zwar das allererste französische Unternehmen, das diese Genehmigung erhalten hat, aber man kann erahnen, dass es dennoch nicht das letzte sein wird. Nun muss Frankreich nur noch seinen Rückstand gegenüber anderen Ländern aufholen, die medizinisches Cannabis bereits vor einiger Zeit legalisiert haben.

Produkt erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Quantity
Weiter einkaufen
Mein Korb
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es befindet sich 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Produkte insgesamt :