AdobeStock_183078 (1)

Apple hebt sich von seinen Konkurrenten ab und revidiert seine Rechtsvorschriften zugunsten von CBD

CBD ist nach wie vor in aller Munde und zieht immer mehr Menschen an. Alle machen mit, sogar große Unternehmen wie Apple, die in ihrem App-Shop nichts von CBD-Verkäufen oder Lieferungen wissen wollten.

Gesteigerte Nachfrage nach diesem vielseitigen Stoff

Bei CBD handelt es sich um eine Substanz, die unter verschiedenen Bezeichnungen wie "medizinisches Cannabis" oder "therapeutisches Cannabis" bekannt ist und die aufgrund ihrer interessanten Wirkungen auf die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden täglich mehr und mehr konsumiert wird.

Heutzutage ziehen es die Menschen vor, Schlafstörungen und Angstzustände zu behandeln oder sogar ihre Behandlung von neurologischen Krankheiten wie Parkinson oder MS durch Produkte auf Cannabidiolbasis zu ergänzen. Darüber hinaus wird CBD auch zur schnellen Linderung von Hautinfektionen eingesetzt.

Apple aktualisiert seine Richtlinien: CBD auf seiner Plattform erlaubt

Während Apple bisher allen CBD-Verkaufs- und Lieferdiensten die Präsenz im Apple Store untersagte, hat der weltweite Smartphone-Marktführer seine Position kürzlich revidiert. Von nun an wird es unter bestimmten Bedingungen möglich sein, CBD-Produkte über die Plattform zu erwerben.

Am 7. Juni 2021 veröffentlichte das amerikanische Unternehmen die neue Fassung seiner Rechtsvorschriften. Sie enthält alle Vorschriften und Bedingungen, die bei der Antragstellung zu beachten sind. Bevor sie nämlich im Apple Store verfügbar und für alle Nutzer zugänglich sind, müssen sie vom Apple-Dienst genehmigt werden.

Die festgelegten Beschränkungen sehen vor, dass der CBD-Anteil der Apps nur in Regionen erhältlich ist, in denen der Verkauf und Konsum der Substanz gesetzlich erlaubt ist. Das Programm ist nicht Sache eines einzelnen Entwicklers, sondern muss von einer juristischen Person kontrolliert werden, die in der Lage ist, die erforderlichen Dienstleistungen zu erbringen.

Android und Google Play halten an ihren Plänen fest

Im Gegensatz zu Apple, dessen Sichtweise in Bezug auf Cannabidiol-Produkte sich völlig verändert hat, wollen seine Konkurrenten standhaft bleiben und den Verkauf solcher Produkte auf ihrer Plattform weiterhin strikt verbieten. Solche Anwendungen zuzulassen, ist für sie zu riskant.

Produkt erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Quantity
Weiter einkaufen
Mein Korb
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es befindet sich 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Produkte insgesamt :