cbd-addiction-principale

Pflanzen gegen Süchte: Natürlich entwöhnen!

Zu jedem neuen Jahresbeginn fassen viele von uns gute Vorsätze in verschiedenen Bereichen, wie z. B. Arbeit oder Gesundheit. Doch wenn es darum geht, mit dem Alkoholkonsum, dem Rauchen, einer Diät oder allen Arten von Verhaltenssüchten aufzuhören, muss man vor allem sicher sein, dass man die richtigen Leute um sich hat und die nötigen Waffen besitzt, um erfolgreich zu sein. Denn nach einer genauen Analyse der eigenen Motive und fragwürdigen Verhaltensweisen muss man einen Aktionsplan aufstellen. Einige natürliche Tricks können in einer Entwöhnungsphase ebenfalls eine große Hilfe sein, da sie es manchmal ermöglichen, bestimmte Mängel, welcher Art auch immer, zu kompensieren und den Geist zu beruhigen. Und ja, es gibt heute insbesondere Pflanzen, deren Eigenschaften es Ihnen ermöglichen, sich selbst von Ihren schlechten Gewohnheiten zu entwöhnen...

Zwänge dank Baldrian eindämmen

Baldrian ist eine super Pflanze, die das zentrale Nervensystem beruhigt und in der Lage ist, Krämpfe zu begrenzen. Wenn man beispielsweise mit dem Rauchen aufhört, hilft er gegen Nervosität und bremst zwanghafte Tendenzen in Bezug auf das Essen. Außerdem besitzt sie eine appetitzügelnde Wirkung.

Zen bleiben und die Leber schützen mit Kudzu

Die aus Südostasien stammende Kudzu ist eine in Indien, Japan und China weit verbreitete Pflanze, die hauptsächlich aus Isoflavonen besteht, die ihr entspannende und beruhigende Eigenschaften verleihen. Ebenfalls mit Saponosiden versehen, besitzt sie ausgezeichnete leberschützende Eigenschaften, ebenso wie Phytosterole und ermöglicht die Regulierung des Transits. Kudzu wird weithin als natürliches Mittel gegen übermäßigen Alkoholkonsum befürwortet und bekämpft den oxidativen Stress, der durch den Konsum von Zigaretten und alkoholischen Getränken entsteht. Schließlich regt es die Wirkung verschiedener Enzyme an, die bei der Reinigung des menschlichen Körpers eine Rolle spielen.

Entspannung und Überwindung der Sucht mit Passionsblume

Die Passionsblume, aus der die Passionsfrucht hervorgegangen ist, ist eine Heilpflanze, die nervöse Erregungszustände beruhigen kann, vor allem wenn diese mit Muskelverspannungen einhergehen. In Kombination mit anderen Medikamenten wird es speziell bei der Entwöhnung von Opiat-, Benzodiazepin-, Nikotin- und Alkoholabhängigkeit

Mit ätherischem Sassafrasöl vom Tabak loskommen

Der Sassafras, auch "Lorbeerbaum der Irokesen" genannt, ist ein Baum, der überwiegend in Asien, aber auch in Nord- und Südamerika wächst. Aufgrund seiner anerkannten medizinischen Eigenschaften wird er hauptsächlich in Form von ätherischem Öl bei der Raucherentwöhnung verwendet. Dabei werden einige Tropfen in Süßmandel-Pflanzenöl verdünnt und auf die Innenseite der Handgelenke und den Solarplexus einmassiert. In Synergie mit dem ätherischen Öl der Rosengeranie zu verwenden.

Abschied von der Angst mit Weißdorn

Wenn Sie anfällig für Ängste oder Stress sind und sich Ihre Anfälle insbesondere durch Herzbeschwerden wie Tachykardie, Arrhythmien usw. äußern, wenden Sie sich an den Weißdorn. Sie können ihn in Form von Knospen verzehren.

Direkte Wirkung auf ihr Nervensystem durch den Verzehr von Eisenkraut

Als eine Pflanze, die auf das Nervensystem wirkt, entspannt Verbene sowohl den gesamten Körper als auch den Geist, aber das ist noch nicht alles, denn sie ist auch krampflösend und kann nervösen Husten lindern. Sie ist daher eine wertvolle Hilfe bei der Bekämpfung der Tabakabhängigkeit. Schließlich kann es beim Einschlafen helfen und die während des Entzugs empfundene Unruhe mindern. Der Schlaf lässt sich leichter finden und ist auch erholsamer.

Entgiftung und Energiegewinnung durch die Ergänzung mit Spirulina

Spirulina ist eine Alge, die als Superfood gilt, da sie reich an Aminosäuren, Mineralien und Vitaminen ist. Allerdings sollte man vorsichtig sein, wenn man sich für eine Nahrungsergänzung entscheidet, da ein Übermaß den gegenteiligen Effekt haben könnte, indem es zu einer Demineralisierung des Körpers führt, was letztendlich zu Mangelerscheinungen führen würde! Spirulina gibt Energie und trägt zur natürlichen Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper bei.

Mit Johanniskraut für gute Laune sorgen

Johanniskraut ist eine Pflanze, die in der Pflanzenheilkunde bei der Behandlung von mittelschweren und vorübergehenden Depressionen aufgrund der in ihr enthaltenen Wirkstoffe sehr erfolgreich ist. Diese sind nämlich dafür bekannt, die Produktion bestimmter Hormone wie Dopamin, Serotonin und Noradrenalin zu stimulieren. Darüber hinaus hat sich Johanniskraut laut Laborstudien als wirksam erwiesen, um die Nikotinsucht zu überwinden.

Regenerieren Sie Ihre Leber und verbessern Sie Ihre Verdauung mit Mariendistel-Ergänzungsmitteln

Als kräftiges Leberentgiftungsmittel hilft die Mariendistel, dieses wichtige Organ, das bei Problemen mit der Sucht nach verschiedenen Substanzen in Mitleidenschaft gezogen wird, zu entstauen und zu reinigen. Sie ist tatsächlich dafür zuständig, giftige Stoffe sowie Abfälle aus dem Organismus zu absorbieren , damit diese nicht in unser Blut gelangen. In diesem Zusammenhang erkennt die WHO die Mariendistel als "wertvolle Zusatzbehandlung von akuter und chronischer Hepatitis, die durch den Missbrauch von Alkohol, bestimmten Medikamenten und toxischen Substanzen verursacht wird" an. Sie ist unter anderem ein guter Verbündeter für Menschen mit Fettleber usw.

Raucherentwöhnung ohne Gewichtszunahme dank Stevia

Stevia gehört zur Familie der Chrysanthemengewächse und ist eine aus Paraguay stammende Pflanze, die in der Lage ist, die vom Gehirn gesendeten Signale zu blockieren. Sie kann auch von Süchten wie der Tabaksucht befreien. In Deutschland hat eine aktuelle Studie enthüllt, dass Stevia Menschen tatsächlich dabei helfen kann, sich vom Nikotin zu entwöhnen. Es ist auch als perfekter Süßstoff bekannt, mit dem großen Vorteil, dass man beim Aufhören mit dem Rauchen nicht an Gewicht zunimmt.

CBD gegen die Sucht nach THC, Nikotin, Alkohol und Opiaten

Mehreren Studien zufolge, darunter eine aus dem Jahr 2013, hat CBD das Potenzial, die Wirkung von THC zu neutralisieren, indem es die von ihm verursachten paranoiden Symptome hemmt und gleichzeitig psychotische Symptome reduziert. Cannabidiol interagiert mit den Rezeptoren im Körper, um die Fähigkeit von THC zur Bindung zu verringern und blockiert somit einen Teil seiner Aktivität. Es trägt auch zum Entzug von Cannabis bei, indem es die damit verbundenen Ängste verringert und die Schlafqualität verbessert.

Tabak und Alkohol sind echte Geißeln, die allein in Frankreich 75.000 bzw. 45.000 Todesfälle pro Jahr verursachen. CBD könnte dazu beitragen, diese Abhängigkeiten und ihre verheerenden Auswirkungen zu bekämpfen, indem es die Zellen unseres Körpers durch Autophagie schützt. Dieser Prozess fördert die Zellregeneration. Während des Entzugs hilft Cannabidiol, die Menge des konsumierten Alkohols sowie die Rückfallgefahr allmählich zu verringern, indem es unter anderem den Schlaf verbessert und Schlaflosigkeit bekämpft.

Bezüglich der Nikotinsucht beruhigt die entspannende Wirkung von CBD die Reizbarkeit, die mit dem Aufhören mit dem Rauchen verbunden ist. Es reduziert auch den Entzug, indem es auf Anandamid wirkt und so ein psychologisches Sättigungsgefühl hervorruft, das zur Verringerung des Verlangens nach Zigaretten und der damit verbundenen Freude führt.

Schließlich können die Vorteile von CBD auch beim Opiatentzug helfen, indem sie das Gleichgewicht unserer Opioidrezeptoren wiederherstellen, laut einer Studie aus dem Jahr 2006. Opioide sind starke Schmerzmittel, die angesichts ihrer Zusammensetzung aus Morphin und Codein besonders süchtig machen. Das Problem ist, dass die Sucht nach dieser Substanz nicht nur süchtig macht, sondern auch zu Angstzuständen, Reizbarkeit, Muskel- und Knochenschmerzen sowie Unruhe etc. führt. Später, im Jahr 2019, wurde entdeckt, dass Cannabidiol dazu beitragen würde, den Entzug aufgrund von Entzugserscheinungen zu verringern, indem es den positiven Effekten von Opiaten entgegenwirkt.

Produkt erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Quantity
Weiter einkaufen
Mein Korb
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es befindet sich 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Produkte insgesamt :