Wein und CBD

CBD und Alkohol: eine sichere Mischung?

Ob Sie nun regelmäßig oder gelegentlich Cannabidiol (CBD) konsumieren, Sie haben sich wahrscheinlich schon die Frage gestellt: Ist es sicher, CBD und Alkohol zu mischen? Vielleicht haben Sie sogar schon einmal mit dem Mischen dieser beiden Substanzen experimentiert, ohne unbedingt an die Folgen zu denken. Natürlich stehen CBD und Alkohol in Wechselwirkung zueinander. Aber ist diese Mischung gefährlich für Ihre Gesundheit?

Die Antwort auf diese Frage ist recht nuanciert. Auf den ersten Blick könnte man sagen, dass das Mischen von CBD und Alkohol nicht zu empfehlen ist. Da Alkohol ein aufregendes Produkt ist und CBD ein beruhigendes Molekül, scheint es widersprüchlich, sie zu mischen. Das heißt, einige Studien zeigen, dass CBD eine sehr positive Wirkung auf Alkoholismus haben könnte

Wie wirkt CBD eigentlich mit Alkohol im Körper zusammen? Was sind die Auswirkungen, Risiken und Folgen dieser Mischung? Kann CBD alkoholkranken Menschen helfen, aus ihrer Sucht herauszukommen? Alle Antworten auf Ihre Fragen zu CBD und Alkohol finden Sie in diesem Artikel.

CBD et alcool

Wie interagiert CBD mit Alkohol?

Im Moment gibt es nicht genug Forschung, um genau zu wissen, wie CBD mit Alkohol interagiert. Einige Studien sind jedoch bereits sehr vielversprechend und erlauben uns, die positiven Wirkungen von CBD auf Alkohol zu verstehen.

1979 wurde in der Zeitschrift Psychopharmacology eine Studie veröffentlicht, die die Auswirkungen der Alkohol-CBD-Mischung aufdeckte. Die Teilnehmer wurden in vier Gruppen aufgeteilt: Die erste Gruppe erhielt ein Placebo, die zweite Gruppe erhielt CBD, die dritte Gruppe erhielt Alkohol und die vierte Gruppe erhielt Alkohol und CBD. Das Ergebnis dieser Studie zeigte, dass die Kombination von Alkohol und CBD zu :

  • erhebliche Beeinträchtigungen der Psychomotorik
  • einen unterdurchschnittlichen Blutalkoholspiegel

Im Jahr 2013 beleuchtet eine an Tieren durchgeführte Studie einen neuen Aspekt von CBD. Es würde tatsächlich vor einigen der schädlichen Nebenwirkungen von Alkohol schützen, einschließlich Neurodegeneration. Dank eines Tests, der an Tieren durchgeführt wurde, konnten die Forscher beobachten, dass CBD die durch Alkoholkonsum verursachte Neurodegeneration um mehr als 50% reduziert.

Im Jahr 2014 zeigte eine neue Studie, dass CBD vor hepatischer Steatose, einer durch Alkohol verursachten Lebererkrankung, schützt. Dazu würde CBD die Entstehung von Leberschäden verhindern. Auch wenn diese Krankheit mit einer konventionellen medikamentösen Behandlung geheilt werden kann, kann CBD ihr vorbeugen.

Letztendlich lassen diese wenigen Studien bereits das Potenzial von CBD erkennen, den schädlichen Auswirkungen von Alkohol entgegenzuwirken. Doch ist die Mischung wirklich ohne Risiko?

Kann man CBD und Alkohol wirklich mischen?

Obwohl CBD in der Lage ist, einigen der schädlichen Wirkungen von Alkohol entgegenzuwirken, ist es nicht ratsam, beides zur gleichen Zeit zu konsumieren. Wenn Sie CBD konsumieren, ist es besser, es alleine zu konsumieren als mit Alkohol. Wie Tabak ist auch Alkohol ein aufregendes Produkt, das völlig entgegengesetzte Wirkungen zu denen von CBD hat. CBD ermöglicht es Ihnen, sich zu entspannen, sich zu beruhigen, körperliche Schmerzen loszuwerden, aber nicht, Ihr Gehirn zu erregen und noch weniger, schädliche Nebenwirkungen für Ihren Körper zu verursachen. Selbst wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie durch den Alkoholkonsum entspannt sind, werden Sie nicht doppelt entspannt sein, weil Sie CBD und Alkohol gleichzeitig konsumieren.

Um dies zu verstehen, müssen Sie wissen, dass CBD und Alkohol einfach sehr unterschiedlich auf Ihren Körper wirken.

Die Wirkungen von CBD

  • Wirkt auf das Endocannabinoid-System
  • Reguliert und schützt den Körper
  • Stärkt das Immunsystem
  • Kämpft gegen Stress und Angstzustände
  • Bekämpft Schlafstörungen
  • Fördert gute Laune und Motivation

Die Auswirkungen von Alkohol

  • Wirkt als Narkotikum auf das Gehirn
  • Verlangsamt die Verbindung zwischen Neuronen
  • Vermittelt ein Gefühl von Euphorie, Entspannung und Erregung
  • Verringert Reflexe und Wachsamkeit
  • Verursacht Schläfrigkeit und kann zu Gedächtnisverlust führen

Auch wenn die Alkohol-CBD-Mischung kurzfristig nicht gefährlich ist, kann sie es langfristig werden. Auch hier ist es wichtig zu bedenken, dass nicht die Einnahme von CBD das Problem ist, sondern der Alkohol.

Sie können CBD jeden Tag ohne Gefahr konsumieren, wo der tägliche Konsum von Alkohol extrem schädlich für Ihre Gesundheit ist. Der einzige Kontext, in dem es sinnvoll erscheinen würde, CBD und Alkohol zu mischen, wäre die Bekämpfung der schädlichen Auswirkungen von Alkohol und schließlich die Bekämpfung von Alkoholismus.

CBD consommation alcool

Kann CBD gegen Alkoholismus helfen?

Obwohl es nicht empfohlen wird, CBD und Alkohol zu Erholungszwecken zu mischen, kann man sagen, dass diese Kombination interessant sein kann, wenn die beiden Substanzen getrennt und komplementär konsumiert werden. Mit Bedacht und aus den richtigen Gründen eingesetzt, kann CBD Ihnen sogar helfen, Ihre Alkoholsucht zu bekämpfen.

In der Tat behaupten die neuesten Studien aus dem Jahr 2019, dass CBD hilft, verschiedene Symptome der Alkoholsucht und des Entzugs zu reduzieren. Im Moment wurde diese Studie nur an Ratten durchgeführt, aber sie hilft trotzdem zu zeigen, dass CBD :

  • trägt zur Reduzierung Ihres Alkoholkonsums bei;
  • beseitigt die Abhängigkeit und verhindert Rückfälle;
  • schützt Ihren Körper vor den schädlichen Auswirkungen von Alkohol.

In den Vereinigten Staaten wird CBD bereits häufig in Entgiftungskuren sowohl für Alkohol als auch für harte Drogen wie Heroin eingesetzt. Dank CBD leiden die Patienten viel weniger unter den Auswirkungen des Entzugs, und der Entzug verläuft somit gelassener.

Wenn Sie unter Alkoholismus leiden, ist es sehr wichtig, vor dem Konsum von CBD einen Arzt zu konsultieren. Obwohl CBD sicher für Ihre Gesundheit ist, erfordert Alkoholismus medizinische Aufmerksamkeit und eine angemessene Behandlung. Wenn Ihr Arzt zustimmt, können Sie CBD einnehmen, um Sie durch diesen natürlichen Heilungsprozess zu unterstützen.

Kann CBD alle Formen von Sucht bekämpfen?

Es ist noch zu früh, um zu sagen, dass CBD in der Lage ist, alle Formen von Sucht zu bekämpfen. Was wir wissen, ist, dass es bereits in medizinischen Einrichtungen in den USA und anderen Ländern verwendet wird, um Menschen von Alkohol und harten Drogen zu entwöhnen. Darüber hinaus hat die wissenschaftliche Forschung die Wirksamkeit von CBD auf das Endocannabinoid-System, seine regulierende Wirkung und seine Rolle bei der Belohnungssignalisierung hinreichend belegt. Bei richtigem Konsum reduziert CBD das Risiko von Sucht und Rückfall.

Was ist mit alkoholischen Getränken auf CBD-Basis?

Nach CBD-Lebensmitteln sind nun auch CBD-Alkoholgetränke auf dem Markt erschienen. Wie bei allen alkoholischen Getränken wird dringend empfohlen, sie in Maßen zu konsumieren. Ein gelegentlicher Konsum dieser Art von Getränken sollte Ihnen nicht schaden. Aber wenn Sie ein regelmäßiger Konsument sind, bevorzugen Sie reine und natürliche Produkte wie Öle, Blüten oder CBD-Harze.

Produkt erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Quantity
Weiter einkaufen
Mein Korb
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es befindet sich 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Produkte insgesamt :