40

Wie lange dauert es, bis Ihr Körper CBD ausscheidet?

Ob Sie ein erfahrener oder gelegentlicher CBD-Konsument sind, Sie haben sich wahrscheinlich schon die Frage gestellt: Wie lange braucht Ihr Körper, um CBD zu absorbieren und auszuscheiden? Um ehrlich zu sein, gibt es keine exakte Antwort auf diese Frage, da die Aufnahme und Ausscheidung von CBD von mehreren Faktoren abhängt.

Tatsächlich hängt die Zeit, die es dauert, bis CBD absorbiert und ausgeschieden wird, von der Menge, die Sie konsumiert haben, dem CBD-Gehalt, der Art der Verabreichung, Ihrem Gewicht und Ihrem Stoffwechsel ab. Selbst wenn die Wirkung abgeklungen ist, ist CBD immer noch in Ihrem Körper vorhanden, aber die Dauer variiert stark von einer Person zur anderen.

Aus diesem Grund kann die gleiche Menge CBD und die gleiche Verabreichungsmethode bei jeder Person unterschiedliche Ergebnisse erzielen. In jedem Fall wollen Sie wissen, wie lange CBD in Ihrem System bleibt. Sie planen, eine Pause einzulegen, die Art der Anwendung zu ändern oder die Dosis zu erhöhen, und Sie möchten den Ausscheidungsprozess von CBD verstehen. Alle Antworten auf Ihre Fragen zur CBD-Elimination finden Sie in diesem Artikel.

éliminer CBD organisme

Wie lange bleibt CBD im Körper?

Laut wissenschaftlichen Studien bleibt CBD nicht länger als 7 Tage nach dem letzten Konsum in Ihrem System. Diese Dauer variiert jedoch in Abhängigkeit von bestimmten Faktoren. Zum Beispiel können häufige Nutzer, die täglich mehr als 10 mg CBD einnehmen, mehr als 2 Wochen brauchen, um es abzubauen. Bei Gelegenheitskonsumenten ist CBD nach einer Woche fast nicht mehr nachweisbar. Wenn es sich um einen einmaligen Konsum handelt, kann CBD sogar an einem einzigen Tag ausgeschieden werden.

Auch wenn es im Durchschnitt etwa 7 Tage dauert, bis CBD vollständig aus Ihrem System ausgeschieden ist, ist es wichtig zu verstehen, dass diese Zahl einfach von mehreren Dingen abhängt, nämlich:

  • ihr Alter ;
  • ihren Stoffwechsel ;
  • ihr Gewicht;
  • wie oft Sie CBD konsumieren;
  • die Menge an CBD, die Sie einnehmen;
  • und vor allem die Art und Weise, wie Sie es verwenden.

Die verschiedenen Arten des Verbrauchs

CBD durch den Mund

Wenn Sie CBD-Öl, -Kapseln oder -Nahrungsmittel konsumieren, müssen Sie warten, bis die Cannabinoide Ihr Verdauungssystem durchlaufen haben, um eine Wirkung zu spüren. CBD muss den Darm und die Leber passieren, bevor es den Blutkreislauf erreicht, weshalb die entspannende Wirkung erst nach 30 Minuten oder mehr eintreten kann. Bei oraler Einnahme hat CBD eine Halbwertszeit von 2-3 Stunden, was bedeutet, dass der Anstieg langsam ist, die Wirkung aber mehrere Stunden anhalten kann. Oral aufgenommenes CBD wird über die Nieren oder das Lymphsystem ausgeschieden und kann innerhalb von Stunden oder Tagen abgebaut werden.

CBD-Öl über den sublingualen Weg

Wenn Sie ein paar Tropfen CBD-Öl unter die Zunge geben, werden die Cannabinoide über die Schleimhäute und Kapillaren des Mundes aufgenommen. Dadurch gelangt das CBD sehr schnell in die Blutbahn. Im Gegensatz zur oralen Einnahme sorgt die sublinguale Einnahme für eine entspannende Wirkung in nur wenigen Minuten. Je nach Dosierung variiert die Halbwertszeit von sublingualem CBD zwischen 1 und 10 Stunden. Mit anderen Worten: Das auf diese Weise konsumierte CBD steigt und fällt fast genauso schnell.

Inhalation von CBD-Blüten und Harzen

Die Inhalation ist nach wie vor der schnellste Weg, CBD aufzunehmen, da es über die Lunge direkt in den Blutkreislauf gelangt. Ausgeschieden über den Urin, verbleibt inhaliertes CBD bei dieser Verabreichungsmethode nicht lange im Körper. Es wird schnell absorbiert, aber die Wirkung ist nicht so lang anhaltend wie bei den oben genannten Methoden. Die Halbwertszeit von inhaliertem CBD beträgt 1 bis 2 Stunden nach Einnahme einer Dosis von etwa 20 mg.

Die kutane Anwendung von CBD-Creme

CBD-Cremes können aus verschiedenen Gründen lokal angewendet werden: ein Insektenstich, eine Verbrennung, ein Cellulite-Problem... Wenn CBD direkt auf die Haut aufgetragen wird, gelangt es fast nie in die Blutbahn. Es gelangt über den transfollikulären Weg in die Haut und sammelt sich dann in der so genannten Talgdrüse, dem Organ, das für die Sekretion von Talg verantwortlich ist. Aus diesem Grund bleiben die beruhigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften auf einen bestimmten Bereich beschränkt und breiten sich nicht im ganzen Körper aus. Es ist möglich, dass eine kleine Menge CBD in den Blutkreislauf gelangt, aber dazu muss es die 7 Schichten der Epidermis durchdringen. Die Absorption durch die Haut erfolgt langsam, und die Wirkung tritt zwischen 30 und 45 Minuten ein. Nach ein paar Stunden verschwindet es vollständig aus Ihrem Körper.

Die Eliminierung von CBD, ein Prozess, der von Person zu Person unterschiedlich ist

Das Wichtigste, was man sich merken sollte, ist, dass CBD von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich wirkt. Über die Art des Konsums hinaus müssen Sie immer die physiologischen Variablen berücksichtigen, um die Zeit der Absorption und Ausscheidung von CBD ungefähr zu bestimmen.

  • Ihr Gewicht: Je schwerer eine Person ist, desto mehr CBD muss sie einnehmen, um die Wirkung zu spüren. Dies erklärt, warum eine 60 kg schwere Frau bei der gleichen Menge, Form und Rate von CBD eine stärkere Wirkung spüren kann als ein 100 kg schwerer Mann.
  • Ihr Stoffwechsel: Jeder Mensch hat einen anderen Stoffwechsel. Manche verbrauchen und konsumieren schneller, so dass sie eine höhere und häufigere Menge benötigen, um den vollen Nutzen von CBD zu erhalten.
  • Ihre Erfahrung: Natürlich erleben Menschen, die CBD regelmäßig konsumieren, nicht die gleiche Wirkung wie bei der ersten Einnahme. Der Körper gewöhnt sich an die Wirkungen und spürt sie auf eine leichtere Weise. Deshalb ist es wichtig, mit der kleinstmöglichen Dosis zu beginnen und sie nach und nach zu erhöhen.

élimination CBD organisme

Ist CBD in Urin- und Speicheltests nachweisbar?

Wenn Menschen über die Eliminierung von CBD sprechen, dann oft aus Angst, bei einem Drogentest entdeckt zu werden, obwohl CBD das nicht ist. Zunächst einmal zielen die bei einer Polizeikontrolle durchgeführten Speicheltests darauf ab, das Vorhandensein von THC (Tetrahydrocannabinol) in Ihrem Körper nachzuweisen, da dies das Molekül ist, das für die psychoaktive Wirkung von Hanf verantwortlich ist. Sie können also beruhigt sein, denn nein, CBD ist im Speicheltest nicht nachweisbar. Obwohl der Konsum von CBD vor dem Autofahren nicht verboten ist, wird er nicht empfohlen. In der Tat kann CBD zu einem Zustand der Entspannung und Schläfrigkeit führen, der nicht gut zum Autofahren ist.

Was Urintests betrifft, so haben wissenschaftliche Studien gezeigt, dass es recht selten ist, CBD im Urin zu finden, aber es ist dennoch möglich. Im Jahr 2016 wurde eine amerikanische Studie zu diesem Thema an 15 Teilnehmern durchgeführt. Sie alle konsumierten CBD-reiche Produkte, bevor sie einen Urintest machten. 2 Stunden nach dem Verzehr dieser Produkte waren 14 von 15 Teilnehmern positiv. 24 Stunden später ist CBD nicht mehr nachweisbar und somit sind alle Teilnehmer im Urintest negativ.

Alles in allem kann man sagen, dass CBD bei einmaligem oder gelegentlichem Gebrauch nicht länger als eine Woche im Blutkreislauf und kaum 24 Stunden im Urin verbleibt, selbst bei einer hohen Dosis. Regelmäßige Nutzer müssen jedoch 7 bis 15 Tage warten, bis das CBD vollständig aus dem Körper ausgeschieden ist, da sich Cannabinoide im Blut und im Fett anreichern. Es hängt alles davon ab, wie Sie es verwenden, wie viel Sie verwenden, und Ihre physiologischen Veranlagungen.

Wie finden Sie die CBD-Dosierung, die am besten zu Ihnen passt?

Nachdem Sie die Konzepte der CBD-Absorption und Ausscheidung verstanden haben, fragen Sie sich wahrscheinlich, welche Dosierung für Sie wirklich richtig ist. Um die richtige Dosierung zu finden, müssen Sie einfach nur experimentieren. Wenn Sie zum Beispiel nach einer schnellen Wirkung suchen, werden Sie wahrscheinlich das Öl in sublingualer Form oder die Blüten in Inhalation bevorzugen. Abhängig von Ihrem Gewicht und Ihrer Erfahrung kann bereits eine kleine Menge ausreichen, um eine starke Wirkung zu erzielen.

Kann CBD mit anderen Medikamenten interagieren?

Ja, CBD kann mit anderen Medikamenten, die Sie zur gleichen Zeit einnehmen, interagieren und so die Ausscheidungszeit verlängern. Dies wird Ihre Gesundheit nicht beeinträchtigen, aber im Zweifelsfall sollten Sie Ihren Arzt fragen, ob die Einnahme von CBD mit Ihrer Medikation vereinbar ist.

Produkt erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Quantity
Weiter einkaufen
Mein Korb
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es befindet sich 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Produkte insgesamt :