Comment doser son huile CBD

Wie viel CBD-Öl sollte ich zu mir nehmen?

CBD kann auf viele verschiedene Arten eingenommen werden, z. B. als Creme, Tablette, Lebensmittel oder Öl. Die meisten Verbraucher bevorzugen jedoch CBD-Öl, nicht zuletzt wegen seiner Einfachheit und Bequemlichkeit, sondern auch wegen der schnellen Wirkung. Dennoch muss man wissen, wie man es dosiert.

Unter den CBD-Ölen gibt es eine beeindruckende Vielfalt an Sortimenten, die sich in ihren Formulierungen, Inhaltsstoffen und Wirkungen unterscheiden. Aus diesem Grund ist das Wissen über die Verwendung von CBD-Ölen entscheidend, um den maximalen therapeutischen und entspannenden Nutzen aus ihnen zu ziehen.

Die Dosierung von CBD-Öl hängt von jedem Einzelnen ab und hat einen erheblichen Einfluss auf die Erfahrung mit CBD. Es ist daher empfehlenswert, die Tipps zu kennen, die Ihnen helfen, die richtige Wahl zu treffen.

Für ein CBD-Erlebnis auf höchstem Niveau und in völliger Sicherheit, hier sind die Schritte, die Sie befolgen müssen, um Ihr CBD-Öl richtig zu dosieren.

Dosierungsempfehlungen auf CBD-Verpackungen

Bei einigen CBD-Produkten ist die Dosierung einfach, da sie auf der Verpackung angegeben ist. Für CBD-Kügelchen zum Beispiel wird empfohlen, 30 mg CBD pro Tag (d.h. 3 Kügelchen) zu konsumieren, um die volle Wirkung zu erzielen. Es ist also ganz einfach, man muss nichts berechnen.

Wenn es um CBD-Öl geht, werden die Dinge allerdings etwas komplizierter. CBD-Öl wird in einer Tropfflasche geliefert. Diese ist in einem braunen Glas und hat eine Pipette, die an der Kappe hängt und mit der man das Produkt aus dem Inneren entnehmen kann.

Auch hier kann auf der Flasche eine Empfehlung stehen, wie viele Tropfen pro Tag eingenommen werden sollen. Diese Zahl ist eine ungefähre Angabe, um Ihnen eine Vorstellung davon zu vermitteln, was im Allgemeinen getan wird. Aber Sie müssen sich nicht darauf verlassen.

Sie können für sich selbst eine individuelle Dosierung erstellen, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Aber wie?

Was ist eine normale Dosis von CBD?

Die "normale" Dosis des CBD-Konsums liegt bei 20-40 mg CBD-Öl. Manche Konsumenten nehmen viel weniger ein (manchmal nur 1 mg), andere viel mehr (bis zu 100 mg). Es kommt sehr darauf an, warum Sie CBD konsumieren und wie erfahren Sie sind.

Abhängig von der Potenz des verwendeten Produkts kann der Verbrauch daher von einigen Tropfen bis zu mehreren Millilitern Öl variieren.

So muss man sich an den Gedanken gewöhnen, dass es so etwas wie eine "normale" CBD-Dosis nicht gibt. Jeder hat seine eigene normale CBD-Dosis und sollte diese anhand mehrerer Faktoren bestimmen:

  • Ihre Größe und Ihr Gewicht
  • Der Schweregrad der zu behandelnden Krankheit
  • Ihre Toleranz gegenüber CBD
  • Ihre individuelle Körperchemie
  • Die Potenz des verwendeten CBD-Öls

Alle diese Punkte sollten berücksichtigt werden. Es ist üblich, dass zwei Personen mit dem gleichen Gewicht sehr unterschiedlich auf die gleiche Dosis CBD reagieren. Es hängt also wirklich von einer Kombination von Faktoren ab, die zu berücksichtigen sind.

Die richtige Dosierung von CBD-Öl finden

Der beste Weg, die richtige Dosierung für Ihren Körper zu finden, ist mit einer sehr niedrigen Dosis (z.B. 2mg) zu beginnen und diese um 2-5mg pro Dosis zu erhöhen, bis Sie die Dosis gefunden haben, die für Sie am besten funktioniert.

Zum Beispiel:

  • Sie können mit der Behandlung von Schmerzen mit 40 mg CBD pro Tag für eine Woche beginnen.
  • In der folgenden Woche auf 45 mg erhöhen.
  • In der dritten Woche erhöhen Sie auf 50 mg.

Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie in der Lage sein zu verstehen, mit welcher Dosierung Sie sich auf wöchentlicher Basis am wohlsten fühlen.

Wir empfehlen Ihnen dringend, den Verlauf Ihrer Schmerzen in einem Notizbuch festzuhalten, vor allem, wenn sich Ihre Symptome bessern. 

Hier sind einige Empfehlungen je nach den Symptomen, die Sie behandeln möchten.

Dosierung von CBD-Öl bei Schmerzen

Die Dosis des CBD-Öls, die zur Behandlung von Schmerzen eingenommen werden sollte, kann von Schmerz zu Schmerz stark variieren.

Bei schwachen Schmerzen, wie Arthritis, leichten PMS-Schmerzen oder Schmerzen im unteren Rückenbereich, reicht eine leichte bis mittlere Dosis CBD-Öl aus, zwischen 10 und 30 mg.

Um stärkere Schmerzen, Nervenschmerzen vom Typ Multiple Sklerose oder Krebsschmerzen zu behandeln, müssen Sie wahrscheinlich eine stärkere Dosis CBD-Öl verwenden, mehr als 30 mg.

Einige Menschen spüren die schmerzlindernde Wirkung von CBD-Öl schnell, während andere mehrere Tage oder Wochen lang CBD-Öl einnehmen müssen, bevor sie eine Verbesserung bemerken. Sie müssen experimentieren, um zu sehen, wie Sie im Laufe der Zeit auf verschiedene CBD-Dosen reagieren.

Wenn Sie unter chronischen Schmerzen leiden, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, um eine auf Ihre Situation zugeschnittene Dosierung zu finden.

CBD-Öl-Dosierung bei Angstzuständen

Die wirksame Dosis von CBD-Öl zur Behandlung von Angstzuständen oder chronischem Stress ist in der Regel eine mittlere bis hohe Dosis CBD.

Vorsicht, manche Menschen mit Angststörungen reagieren besonders empfindlich auf CBD und benötigen möglicherweise nur sehr geringe Dosen.

Bei der Verwendung von CBD zur Bewältigung von Angstzuständen ist es am besten, mit einer geringen Dosis zu beginnen, um zu sehen, wie man reagiert.

Wenn Sie keine Verbesserung feststellen, gehen Sie zu einer moderaten Dosis über, beginnend mit 20 mg CBD pro Tag. Die meisten Menschen bemerken eine Verbesserung mit der mittleren oder hohen Dosis, abhängig von ihrem Gewicht.

Wenn Sie keine Verbesserung bemerken, gehen Sie zur mittleren Dosis über, beginnend mit 20 mg CBD pro Tag.

Für beste Ergebnisse nehmen Sie das CBD-Öl morgens ein und wiederholen Sie die Einnahme um die Mittagszeit. Sie können auch eine zusätzliche Dosis etwa 30-60 Minuten vor angstauslösenden Aktivitäten einnehmen.

Das CBD-Öl ist eine gute Wahl für diejenigen, die Angstzustände vermeiden wollen.

Dosierung von CBD-Öl für den Schlaf

CBD-Öl verbessert nachweislich sowohl die Qualität als auch die Dauer des Schlafs. Studien zu diesem Thema haben ergeben, dass eine recht hohe Dosis CBD erforderlich ist, um wirklich einen Unterschied zu bemerken und den Schlaf zu verbessern. Das liegt daran, dass kleine Dosen erregender sind als große und daher den gegenteiligen Effekt haben.

Niedrige CBD-Dosen (weniger als 10 mg) können eine stimulierende Wirkung haben, während moderatere Dosen (20 mg oder mehr) im Allgemeinen viel stärker sedierend wirken. Je mehr CBD-Öl Sie verwenden, desto stärker ist die beruhigende Wirkung.

Einige Arten von CBD-Extrakten haben auch eine stärkere Wirkung auf den Schlaf. So haben CBD-Öle, die schlaffreundliche Terpene wie Linalool, Bisabolol, Lavandin oder Myrcen enthalten, die stärkste sedierende Wirkung.

CBD-Öle, die schlaffreundliche Terpene enthalten, haben die stärkste sedierende Wirkung.

CBD-Öle, die schlaffreundliche Terpene enthalten, haben die stärkste sedierende Wirkung.

CBD-Öle, die schlaffreundliche Terpene enthalten

Sie können auch CBD-Öle finden, die Melatonin enthalten, was die sedierende Wirkung stark verstärkt.

Kann man zu viel CBD-Öl nehmen?

Eine 2011 durchgeführte und 2017 aktualisierte Studie zur Sicherheit und zu den Nebenwirkungen von CBD kam zu dem Ergebnis, dass die fortgesetzte Einnahme von CBD, selbst bei hohen Dosen wie 1.500 mg pro Tag, vom Menschen gut vertragen wird.

Die Nebenwirkungen von CBD-Öl sind sehr mild und klingen nach wenigen Anwendungen ab. Dazu gehören Übelkeit, Mundtrockenheit, Durchfall, Appetitstörungen und leichte Kopfschmerzen. Diese Symptome treten nicht systematisch auf und sind sehr unterschiedlich.

Wenn Sie andere Medikamente einnehmen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Wenn Sie Medikamente einnehmen und CBD ausprobieren möchten, sollten Sie dies unbedingt mit Ihrem Arzt besprechen.

Um mehr über unser Angebot an Premium CBD-Ölen zu erfahren, besuchen Sie unseren CBD-Online-Shop.

Produkt erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Quantity
Weiter einkaufen
Mein Korb
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es befindet sich 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Produkte insgesamt :