Das CBD Glossar Alle Fachbegriffe zum Thema Cannabis

wortschatz-cbd

Sind Sie auf einen Fachbegriff in Verbindung mit CBD gestoßen, den Sie nicht kennen? Oder möchten Sie sich einfach nur einen Überblick verschaffen? Wir haben für Sie die wichtigsten und gängigsten fachlichen Begriffe in einem Glossar zusammengestellt. Schauen Sie doch einfach mal rein!

Le Texte original est trop familier. Je l’ai donc entièrement réécrit.

  • Cannabis

    Cannabis ist eine Pflanzenart aus der Familie der Cannabaceae, die hauptsächlich in Zentral- und Südasien wächst. Sie kann in drei verschiedene Arten unterteilt werden: Sativa, Indica und Rudelaris. Von diesen drei Familien gibt es Hunderte von verschiedenen Sorten und Geschmacksrichtungen, die auf der ganzen Welt produziert werden. Einige Cannabissorten enthalten eine psychotrope chemische Substanz, Tetrahydrocannabinol oder THC, die auf den Bewusstseinszustand und die Psyche einwirkt. Dies trägt dazu bei, dass Cannabis als Droge eingestuft wird. Cannabis wird üblicherweise in Form eines „Joints“ und zu Erholungs- und Euphoriezwecken konsumiert. In Deutschland sind deshalb nur bestimmte Cannabissorten zur Produktion, zum Verkauf und zum Konsum zugelassen, die einen THC-Gehalt von weniger als 0,2 % aufweisen. Cannabis ist mittlerweile in vielen Präparaten enthalten und in verschiedenen Formen erhältlich, wie z. B. in Lebensmitteln, therapeutischen Mitteln oder sogar Kosmetika.

    Hanf

    Hanf, eine Unterart von Cannabis Sativa, ist eine harzige und faserige Pflanze aus der Familie der Cannabaceae. Hanf bedeutet auf Lateinisch Cannabis. Trotz dieser Assoziation mit Cannabis ist Hanf in Deutschland legal , weil er einen sehr niedrigen Tetrahydrocannabinol- oder THC-Gehalt hat. Heute wird die hochgewachsene Pflanze hauptsächlich für die Verwendung ihrer Fasern in der Textilindustrie angebaut. Hanf bietet aber auch viele ernährungsphysiologische und therapeutische Vorteile. Es kann in Form von Samen oder Öl konsumiert werden.

    Cannabis light

    Cannabis Light ist eine Bezeichnung für Cannabisblüten, die einen hohen Anteil an CBD (Cannabidiol) und einen geringen Anteil an THC (Tetrahydrocannabinol) enthalten. Da der THC-Gehalt in Produkten, die Cannabis light enthalten, unter 0,2 % liegt, erfreut sich diese Variante zunehmender Beliebtheit. Denn sie bietet eine entspannende Wirkung ohne psychoaktive Eigenschaften, für die „konventionelles“ Cannabis bekannt und verboten ist.

    Cannabinoide

    Cannabinoide beziehen sich auf eine Gruppe von aktiven chemischen Substanzen, die in Cannabis vorkommen. Sie wirken auf die Zellen des Körpers und haben je nach Art unterschiedliche Folgen. Das bekannteste Cannabinoid ist Tetrahydrocannabinol oder THC, das eine psychoaktive Wirkungen hat. Zur gleichen Familie gehört auch Cannabidiol oder CBD, eine entspannende Komponente mit therapeutischem Potenzial.

    Nahrungsergänzungsmittel

    Das Nahrungsergänzungsmittel bezeichnet ein Lebensmittel, das zur Ergänzung einer Diät bestimmt ist. Es ist eine konzentrierte Quelle an Nährstoffen und beinhaltet Nährstoffen, die dem Körper fehlen. Sein Zweck ist es, einen guten Gesundheitszustand zu unterstützen und jede Form von Mangelerscheinungen zu vermeiden. Es gibt verschiedene Arten von Nahrungsergänzungsmitteln, darunter Kräuter-, Vitamin- und Mineralstoffpräparate. In diesem riesigen Markt kann man auch Konzentrate von Substanzen mit ernährungsphysiologischen Zwecken finden.

    THC

    Das THC, oder Tetrahydrocannabinol, bezieht sich auf eines von 113 Cannabinoiden, die in Cannabis identifiziert wurden. Es ist auch die wichtigste psychoaktive chemische Verbindung in Cannabis, die für seine hemmende Wirkung, die Veränderung des Bewusstseinszustandes des Konsumenten und eine mögliche Abhängigkeit von dem Produkt verantwortlich ist. Die Herstellung, der Verkauf und der Konsum von Produkten, die mehr als 0,2 % THC enthalten, sind in Deutschland verboten. Diese Substanz kann in Ölen, Nahrungsmittel, Tinkturen, Kapseln und anderen Cannabisprodukten enthalten sein.

    CBD

    CBD, oder Cannabidiol, ist eines der in Cannabis enthaltenen Cannabinoide. Einmal konsumiert, wirkt es genau wie THC auf die Rezeptoren des Körpers und erzeugt eine entspannende Wirkung. Im Gegensatz zu THC hat es jedoch keine psychoaktive Wirkung und wird aufgrund seiner vielen medizinischen Eigenschaften sogar als therapeutisch angesehen. Um nur einige Wirkungsweisen zu nennen: Es wirkt antikonvulsiv, antipsychotisch, entzündungshemmend, antioxidativ und antidepressiv. Diese Liste wächst mit jeder neuen wissenschaftlichen Studie, die zu diesem Thema durchgeführt wird.

    CBG

    Das CBG, oder Cannabigerol, gehört ebenso wie THC und CBD zu den in Cannabis identifizierten Cannabinoiden. CBG ist nur in einheimischen Sorten und in sehr geringen Konzentrationen vorhanden. Diese Substanz ist nicht psychoaktiv. Sie kann sogar als Puffer zu den psychoaktiven Wirkungen von THC wirken, wenn sie zusammen konsumiert werden. Einige Studien haben gezeigt, dass CBG bei der Behandlung einer Vielzahl von Symptomen wirksam ist. Weitere Studien diesbezüglich werden getätigt.

    Trichome

    Trichome beziehen sich auf die Quelle von Harz und Cannabinoiden, die auf der Cannabispflanze vorhanden sind. Es handelt sich um kleine Kügelchen aus Cannabisharz, die die Blätter, Knospen und Zweige der Cannabispflanze überziehen und ihr ein frostig-weißes Aussehen verleihen. Trichome fungieren wie ein Abwehrmechanismus und halten mit ihrem bitteren Geschmack Insekten und Tiere davon ab, sich ihnen zu nähern.

    Terpene

    Terpene sind die Quelle von Aromen und Geschmacksstoffen, die in sehr vielen Pflanzen vorkommen. Ihr Zweck ist es, die Pflanze zu schützen und ihr gleichzeitig eine einzigartige aromatische Besonderheit zu verleihen. Es ist vor allem den Terpenen zu verdanken, dass wir eine sehr große Vielfalt an Cannabispflanzen mit unterschiedlichen Geschmäckern und Aromen vorfinden. Einige Terpene sind sehr stark und können therapeutische Funktionen haben: entzündungshemmend, tumorhemmend, schmerzlindernd, antimikrobiell etc.

    Marihuana

    Marihuana ist ein anderer, weltweit verwendeter Name für Cannabis. In Frankreich ist Marihuana auch unter dem Spitznamen „Marie-Jeanne“ bekannt.

    Gras

    Gras der umgangssprachliche Name für Cannabis.

    Weed

    Genauso wie Gras ist auch Weed eine andere Bezeichnung für Cannabis. Sie stammt aus dem Englischen und bedeutet eigentlich „Unkraut“. Im Laufe der Zeit wurde es zum umgangssprachlichen Wort für Cannabis.

    Haschisch

    Haschisch, was auf Arabisch „Gras“ oder „Kraut“ bedeutet, ist der gebräuchliche Name für Cannabisharz. Es wird durch Komprimierung und Verarbeitung der Trichome der Cannabispflanze hergestellt und durch Rauchen, meist in einer Pfeife, Bong, Vaporizer oder Joint, oder durch orale Einnahme konsumiert.

    Shit

    Wie Haschisch ist auch Shit ein gängiger Name für Cannabisharz. Der Unterschied zwischen Haschisch und Shit ist, dass es sich bei Shit nicht um reines Harz handelt, sondern um ein Harz, das mit anderen Inhaltsstoffen unbekannter und für die Gesundheit fragwürdiger Herkunft vermischt ist (Henna, Schuhcreme, Reifen, Plastik, Pflanzenreste...).

    Pollen

    CBD-Pollen ist eine Substanz, die von den Trichomen der männlichen Cannabispflanze produziert wird. Sie enthält das Material, das zur Befruchtung der weiblichen Cannabispflanze und somit für die Produktion neuer Samen benötigt wird. Der Pollen weist eine hohe Konzentration an Encannabinoiden, dem Wirkstoff von Cannabis, auf und ist wegen seiner Reinheit sehr begehrt. CBD-Pollen wird bereits seit Jahrzehnten in der traditionellen asiatischen Medizin verwendet. Züchter können damit neues Saatgut oder neue Stämme herstellen. Für den Verbraucher kann es Lebensmitteln und Gerichten zugesetzt werden, oder sogar im Bad für einen entspannenden Moment sorgen!

    CBD Vollspektrum

    Das CBD Vollspektrum ist ein CBD-Extrakt, das alle in der Cannabispflanze vorhandenen Cannabinoide enthält: CBN, CBC, CBG usw. Bei der Gewinnung dieses Produktes wird die gesamte Pflanze verwendet. Es darf also THC-Rückstände bis zu einer Höhe von 0,2 % enthalten, um in Deutschland legal verkauft werden zu können. Mit diesem Extrakt können Sie von allen Wirkstoffen des Cannabis profitieren.

    CBD-Isolat

    CBD Isolat ist die reinste Form von CBD und wird aus Industriehanf extrahiert. Ein CBD-Isolat hat den höchsten Anteil an CBD-Wirkstoffen und enthält keine weiteren Zusatzstoffe. CBD wird mit einem Lösungsmittel extrahiert, das alle anderen Formen von Cannabinoiden sowie pflanzliche Stoffe oder Fettsäuren auflöst. CBD-Isolat ist in Kristall- oder Pulverform erhältlich.

    Verdampfer oder Vaporizer

    Verdampfer oder Vaporizer, gemeinhin auch als Vapos bekannt, sind leichte, handgehaltene elektronische Geräte, die dazu dienen, Wirkstoffe und therapeutische Verbindungen aus gewünschtem Pflanzenmaterial oder Extrakten freizusetzen. Vaporizer erhitzen das trockene Kraut oder die Konzentrate bis knapp unterhalb des Verbrennungspunktes, um nur den Geschmack und die Wirkung freizusetzen, wobei wenig, bis kein Rauch entsteht. Vaporizer gibt es in allen Formen, Größen und Farben, und ihre Technologie verbessert sich von Jahr zu Jahr.

    Sublinguale Einnahme

    Die sublinguale Einnahme bezieht sich auf eine der häufigsten und effektivsten Möglichkeiten, Produkte wie CBD-Öl zu konsumieren. Konkret geht es darum, ein paar Tropfen CBD-Öl unter der Zunge zu verteilen und das Produkt dort aufzulösen. Durch das Gewebe der Zunge diffundiert es dann in den Blutkreislauf.

    CO2-Extraktion

    Die CO2-Extraktion beinhaltet die Verwendung von kontrollierter Temperatur in Verbindung mit Druck, um Phasenänderungen (oder Änderungen des Aggregatzustands) in CO2 (Kohlendioxid) zu erzeugen. Ziel ist es hierbei, Cannabis aus dem Pflanzenmaterial zu extrahieren [JZ2] und dabei die Integrität und Menge der im Pflanzenmaterial enthaltenen Terpene zu erhalten. Dies gewährleistet die Produktion eines saubereren, reineren, schmackhafteren, sichereren und insgesamt hochwertigeren Cannabis-Konzentrats.

    Psychoaktiv

    Psychoaktiv ist ein Begriff, der sich auf die Wirkung bezieht, die eine chemische Substanz auf das zentrale Nervensystem sowie die Psyche einer Person, die sie konsumiert hat, ausübt, indem sie bestimmte Prozesse verändert. Der Gebrauch von psychoaktiven Substanzen verändert den Bewusstseinszustand und kann eine psychische Abhängigkeit von der Substanz erzeugen. Die bekanntesten psychoaktiven Produkte [JZ3] sind Alkohol, Tabak, Cannabis, Ecstasy, Amphetamine und synthetische Drogen, psychotrope Medikamente, Lösungsmittel und bestimmte Dopingsubstanzen. CBD hingegen ist – im Gegensatz zu THC – nicht psychoaktiv.

    Endocannabinoid-System

    Das Endocannabinoid-System, oder ECS, ist ein Kommunikationssystem innerhalb des menschlichen Organismus. Dieses System scheint am stärksten an der Erhaltung der menschlichen Gesundheit beteiligt zu sein. Es setzt sich aus Cannabinoid-Rezeptoren, Endocannabinoid-Liganden und Enzymen zusammen. Dieses komplexe System aktiviert Rezeptoren und moduliert viele Reaktionen im Nervensystem. Es trägt maßgeblich dazu bei, trotz schwankender externer Einflüsse, ein stabiles internes Gleichgewicht zu erhalten. Studien hierzu erweitern die bereits vielversprechenden therapeutischen Perspektiven der in Cannabis enthaltenen Cannabinoide erheblich.

Finden Sie unsere Auswahl an Produkten zum besten Preis
Produkt erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Quantity
Weiter einkaufen
Mein Korb
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es befindet sich 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Produkte insgesamt :