Peut-on fumer l’huile de CBD

Ist es sicher, CBD-Öl zu rauchen?

Mit dem Anstieg des CBD-Konsums auf der ganzen Welt haben sich Züchter und Einzelhändler Gedanken darüber gemacht, welche Möglichkeiten es gibt, CBD einzunehmen, um dem Verbraucher ein angenehmes Erlebnis zu bieten.

In der Tat gibt es CBD-Essen, CBD-Shampoos, CBD-Cremes, CBD-Blüten... Aber das Flaggschiff unter den CBD-Produkten, das in aller Munde ist, ist definitiv CBD-Öl.

CBD-Öl ist heute ein weit verbreitetes Produkt und es gibt viele Möglichkeiten, es zu konsumieren. Die gängigste Art, CBD-Öl zu konsumieren, ist nach wie vor die sublinguale Einnahme des Öls. Ein paar Tropfen unter die Zunge und … voilà!

Man kann CBD-Öl auch rauchen. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten, die wir in diesem Artikel mit Ihnen teilen werden. Legen wir los!

Wie raucht man CBD-Öl?

Viele Verbraucher entscheiden sich für das Rauchen von CBD-Öl, weil sie das am liebsten mögen. Das liegt daran, dass der natürliche Geschmack von CBD-Öl ein wenig stark erdig schmecken kann. Das schreckt viele Menschen mit einem empfindlichen Gaumen ab. CBD-Öl zu rauchen ist für sie eine angenehme Alternative.

Um CBD-Öl zu rauchen, gibt es zwei Methoden: das Rauchen von CBD-Öl mit einer Pfeife oder das Verdampfen von CBD-Öl mit Aromastoffen mithilfe eines Vaporizers. Schauen wir uns diese beiden Methoden im Detail an.

Rauchen von CBD-Öl mit einer Pfeife

Es ist tatsächlich möglich, CBD-Öl mit einer wasserpfeifenähnlichen Vorrichtung zu rauchen. Man nennt diese Vorrichtung eine Bong. Hierfür gibt man das CBD-Öl zusammen mit Wasser in die Bong, erhitzt den Glaskörper des Geräts, auf dem das CBD-Konzentrat platziert ist, und inhaliert den entstehenden Rauch. Es braucht ein paar Versuche, bis man den Dreh heraus hat.

Wasserpfeifen gibt es in jedem CBD-Shop, im Internet oder in Geschäften vor Ort. Wir raten dazu, mit einer kleinen Pfeife anzufangen und dann auf größere Modelle umzusteigen, wenn Ihnen die Technik gefällt.

Rauchen von CBD-Öl mit einem Vape-Pen

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihr CBD-Öl zu verdampfen, benötigen Sie einen „Vape-Pen“ (auch bekannt als Vaporizer). Auf diese Weise können Sie Ihrem Öl je nach Geschmack verschiedene Aromen hinzufügen und gleichzeitig die Vorteile einer schnellen Aufnahme genießen.

Wenn Sie zum ersten Mal dampfen, besorgen Sie sich am besten ein Dampfer-Starterkit. Es wird Ihr perfekter Verbündeter bei dieser neuen Erfahrung sein.

Das Starterkit ist relativ einfach zu bedienen. Besorgen Sie sich einfach ein paar CBD-E-Liquids und integrieren Sie sie in den Verdampfer in den dafür vorgesehenen E-Liquid-Schacht. Sobald Sie die Flüssigkeit inhaliert haben, spüren Sie die Wirkung von CBD sehr schnell. Nichts könnte also einfacher sein!

Die Vorteile, CBD-Öl zu rauchen

Der größte Vorteil, CBD-Öl zu rauchen ist, dass man eine hohe Konzentration von CBD inhalieren kann und die Wirkung sehr schnell eintritt.

Tatsächlich ist die CBD-Konzentration im Allgemeinen in CBD-Öl am höchsten und in CBD-Öl oder in E-Liquids höher als in anderen CBD-Produkten. Allerdings hängt die Konzentration im Endprodukt von der CBD-Konzentration ab, die Sie wählen: 5%, 10%, 20% usw.

Auch beim Inhalieren ist die Wirkung von CBD viel stärker. Gerauchtes CBD gelangt über die Lunge schneller in die Blutbahn und erzeugt die gewünschte Wirkung manchmal in weniger als 30 Minuten.

Ein weiterer Vorteil des Dampfens ist, dass es eine großartige Alternative zum Rauchen ist. Menschen, die mit dem Rauchen von Tabak aufhören wollen, der viel schädlicher ist als jede andere rauchbare Substanz, können sich dem CBD-Vapen zuwenden. Das unangenehme Gefühl und der Geruch von Zigaretten verschwinden. Außerdem ist das Vapen von CBD langfristig wirtschaftlicher als der Kauf von Tabak in Form von Zigaretten, Rohtabak oder Tabakblättern.

fumer huile cbd

Welche Risiken hat das Rauchen von CBD-Öl?

Welches Produkt Sie auch immer rauchen und mit welcher Methode Sie es rauchen, Sie müssen bedenken, dass Rauchen immer ein Risiko darstellt. In der Tat birgt das Rauchen jeglicher Art stets das Risiko von Lungenschäden und Atemwegsproblemen mit sich. Mehr als das gerauchte Produkt ist der Rauch an sich die größte Ursache für dieses Risiko.

Die vielen wissenschaftlichen Studien zu diesem Thema sind formal: Rauchen verursacht nachweislich schwerwiegende gesundheitliche Komplikationen, darunter Herzerkrankungen, Schlaganfall, Lungenkrebs oder Lungenemphyseme.

Ein weiteres potenzielles Problem beim Rauchen von CBD ist, dass es einen ähnlichen Geruch wie Cannabis aufweist. Das bedeutet, dass es leicht mit etwas Illegalem verwechselt werden kann.

Dampfen: Wird man davon high?

Das Dampfen von hochwertigem, sorgfältig ausgewähltem, THC-freiem CBD-Öl macht – im Gegensatz zum Rauchen von Freizeit-Cannabsis – nicht „high“. CBD ist eine nicht psychoaktive Verbindung, die in der Cannabispflanze vorkommt.

Der mit der Pflanze assoziierte Wirkstoff von Cannabis für den Freizeitgebrauch ist THC, oder Tetrahydrocannabinol. Wenn Ihre CBD-Produkte wenig oder kein THC enthalten, profitieren Sie nur von der entspannenden Wirkung von CBD.

Wenn Sie ein CBD-Öl mit einem relativ hohen THC-Gehalt verwenden, kann es allerdings durchaus vorkommen, dass Sie durch die relativ schnelle Wirkung des Dampfens einen „Rausch“ erleben, der sich innerhalb weniger Stunden nach dem Dampfen wieder auflöst.

In Deutschland muss der THC-Gehalt in CBD-Produkten weniger als 0,2 % betragen. Außerdem dürfen CBD-Produkte nur aus zugelassenen Sorten der Cannabis sativa-Pflanze hergestellt werden, die ohnehin einen sehr geringen THC-Gehalt aufweisen. Das bedeutet, dass CBD-Öle, die legal in Europa hergestellt und im Labor verifiziert wurden, nicht „high“ machen.

Wie wählen Sie Ihr CBD-Öl richtig aus?

Um Ihr CBD-Öl, das Sie rauchen möchten, richtig auszuwählen, können Sie sich unsere Leitfäden ansehen, die der Frage „Wie wähle ich mein CBD-Öl aus?“ nachgehen. Aber um es einfach zu halten, gibt es ein paar Dinge, auf die Sie bei Ihrer Wahl unbedingt achten sollten:

1. Welche Art von CBD ist die richtige für mich? Reines CBD (sog. CBD-Isolat) oder eher CBD, das andere Cannabinoide und damit unterschiedliche Wirkungen aufweist (CBD Vollspektrum)?

2. Wird mein Öl ordnungsgemäß hergestellt? - Die sicherste Herstellungsmethode ist die CO2-Extraktion.

3. Welche CBD-Konzentration in meinem Öl ist die richtige für mich? (Siehe CBD-Anteile)

4. Sind sowohl das Labor, das mein CBD-Öl zertifiziert hat, als auch der Händler zuverlässig?

Für diesen letzten Punkt raten wir Ihnen, unseren Online CBD-Shop zu konsultieren. 321 CBD bietet garantiert erstklassige Qualitätsprodukte, die von vertrauenswürdigen Labors in Europa zugelassen sind.

Der 321CBD-Shop ist ein hervorragender Ort, um zu beginnen, denn hier finden Sie wichtige Informationen, Unterstützung bei der Auswahl, kostenlose Lieferung und CBD-Öl für jeden Geschmack!

Produkt erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Quantity
Weiter einkaufen
Mein Korb
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es befindet sich 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Produkte insgesamt :